Gottfried Oberwinter
Startseite
http://www.gottfried-oberwinter.de

© 2010 Vermögens- und Anlageberatung
 

Stand 31.03.2021

Der Monat März konnte den erfreulichen Verlauf an den Börsen – besonders seit November 2020- trotz der Corona Krise- weiterhin bestätigen. Logisch scheint das bei den anhaltenden Einschränkungen der Freiheitsrechte – Lockdown – nicht zu sein. Auch wenn die Politik ihr bisheriges Versagen nur durch eine Entschuldigung der Bundeskanzlerin kaschieren kann, muss man doch die Frage stellen wie lange kann solch eine Unfähigkeit (Masken für oder wider, PCR Test sind nicht genau oder doch genau?, Impfstoffe wurden über die EU organisiert, sollten organisiert werden, Astra Zeneca ist sicher aber nicht für Bürger über 65, nee doch nicht auch über 65 ist ok, Frauen unter 60 bitte nicht mehr, über 65 geht. Frauen unter 65 die geimpft wurden, müssten eigentlich auch die 2te Impfung mit Astra Zeneca bekommen dürfen?? …) akzeptiert werden. In JEDEM Privatunternehmen hätte jeder der Beteiligten Personen ihren Hut nehmen müssen. Politiker nicht??
Eine Schuldenaufnahme von ZUSÄTZLICH fast 500 Mrd. € für eine Grippe (eine Grippe hat fast immer Corona Viren ), die noch nicht auf die Todeszahlen kommt, die eine richtige Pandemie aufzuweisen hat. Wird hier das Virus für eine andere Agenda BENUTZT liebe Politiker? Die Nebenwirkungen z.B. verschleppte Krankheiten, nicht behandelte Krankheiten, Depressionen sowie Suizide ….. werden nicht thematisiert Ich bin der festen Überzeugung, dass es andere Lösungen gegeben hätte, statt permanenten Lockdown, um das Problem – Gefahr von überfüllten Intensivstationen – zu lösen. Wenige Mrd. € hätte es gekostet provisorische Krankenhäuser oder vergleichbar zu bauen oder die Nutzung von Messehallen und Versorgung mit Personal und Geräten. Problem erkennen und dann Problem lösen. Nach mittlerweile fast 13 Monaten Corona fällt den Politikern nichts anderes als Lockdown ein. Darf man sich da wundern, dass die Bevölkerung ihnen – Politiker – nicht mehr vertraut?

Mein bislang unerschöpflicher Optimismus für die Aktienbörsen neigt sich dem Ende zu und wird dann komplett zu Ende gehen, sobald größere Tageszuwächse 3-5%- bzw. meine Kursziele erreicht sind. Die sachliche Begründung werden wir dann etwas später erfahren. Warnungen für eine Blase gibt es bereits. Überraschend für mich ist, dass kaum oder gar nicht über die Blase aller Blasen – Anleihemarkt / Staatsverschuldung) – geschrieben wird. Hier lauert m. E. das Risiko.

Meine mutigen bzw. ambitionierten Kursziele sehe ich beim Dax bei mindestens 25.000 Punkten und beim Dow Jones USA bei mindestens ca. 50.000 Punkten.
Weitere Ziele finden Sie auch unter dem Punkt „Prognosen“.

Das Musterdepot „Welt“ schloss im März 2021 mit einem aufgelaufenen Gewinn von
229,28% (seit Beginn 26.07.2002) gegenüber dem Vergleichsindex „Dow Jones – USA“, der einen
Gewinn (seit Beginn) von +302,90% in der gleichen Zeit und Bedingungen erzielte. Der nun vorhandene
Mindererlös beträgt 73,62% Punkte ohne, dass Devisenkurse bzw. Dividenden berücksichtigt wurden.

Hier können Sie sich das Musterdepot Welt 31.03.2021 ansehen
Hier können Sie sich das Musterdepot Welt 31.12.2020 ansehen
Hier können Sie sich das Musterdepot Welt 31.12.2019 ansehen
Hier können Sie sich das Musterdepot Welt 31.12.2018 ansehen
Hier können Sie sich das Musterdepot Welt 30.12.2017 ansehen
Hier können Sie sich das Musterdepot Welt 31.12.2016 ansehen
Hier können Sie sich das Musterdepot Welt 31.12.2015 ansehen
Hier können Sie sich das Musterdepot Welt 31.12.2014 ansehen
Hier können Sie sich das Musterdepot Welt 31.12.2013 ansehen
Hier können Sie sich das Musterdepot Welt 31.12.2012 ansehen
Hier können Sie sich das Musterdepot Welt 31.12.2011 ansehen